Trauung

Trauung

"Wie kann man in der heutigen Zeit Treue bis zum Tode versprechen? Wir sehen doch, was in unseren Freundeskreisen los ist!"

Gemein, nicht wahr? Da will man sich per Internet auf den schönsten Tag im Leben vorbereiten, und dann erst mal so eine kritische Frage. Aber selbst der Verliebteste (oder vielleicht gerade der) sollte sich diese Frage stellen: "Wie kann man´s wagen?"

Bei der kirchlichen Trauung sagen wir: "Wenn Gott, der Herr uns beisteht, dann wagen wir es!" Und darum bitten wir ihn. Wir danken für die bisherige Begleitung im Leben, wir erflehen seinen Segen. Ihm legen wir unseren Partner ans Herz. Ihm legen wir unsere Liebe ans Herz. Da kommt einer und sagt: "Ihr dürft das wagen, denn ich bin, gewähret mir die Bitte, in eurem Bund der Dritte."


Gott ist die Liebe. Und darum ist ein Gottesdienst ein Liebesdienst. Und ein Gotteshaus ein Liebeshaus.

Ist doch praktisch: Am Tag der Hochzeit die Liebe bitten: "Bleib bei uns." Ja, das ist die Behauptung, die wir als Kirche wagen: Die Liebe ist ansprechbar. Sie hört auf Gebete.

Es stimmt: Vor einem Standesbeamten kann man so ein Versprechen eigentlich nicht geben. So ein Versprechen kann man nur in einer Kirche geben. Kirchliche Hochzeit ist heute unverzichtbarer denn je.

 

Fragen zum Thema Trauung

hier sind einige häufig gestellte Fragen,. Die Antworten finden Sie, wenn Sie draufklicken.

Natürlich dürfen Sie uns auch besuchen und die Fragen im persönlichen Gespräch klären. Das hier ist nur für die, die noch unentschlossen sind und lieber erstmal was lesen wollen.... 

 


Dürfen wir während des Gottesdienstes fotografieren oder filmen?

Ja, aber bitte wählen Sie einen Verwandten aus, der Bilder macht. So vermeiden wir Blitzlichtgewitter. Wenn es z.B. eine Tante ist, die auch wirklich fotografieren kann, ist weniger auch noch mehr!

Videos können von der Empore aufgenommen werden.

In der Merziger Kirche ist dort auch eine festinstallierte Videokamera, deren Bild auf einen Festplattenrekorder aufgenommen werden kann.

Eine DVD schenken wir Ihnen gern.

Bitte fotografieren und filmen sie aber nicht von vorne, und zwar in Ihrem Interesse. Die Bilder nämlich, die wirklich bleiben, sind die im Kopf. Und wäre es denn nicht unschön, wenn man sich nur an den hektischen Fotograf im Altarraum erinnert, der da rumgelaufen ist...?

zurück


Ist es möglich, die Kirche besonders zu schmücken?

Sehr gerne! Bitte setzen sie sich rechtzeitig mit uns in Verbindung

zurück


Was kostet die Trauung?

Die Kosten für Ihre Trauung sind durch Ihre Kirchensteuern bereits abgedeckt. Übrigens: An dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön dafür!

zurück


Dürfen wir selbst bestimmen, wofür die Kollekte bei unserer Trauung verwendet wird?

Ja, aber bitte sprechen sie es mit dem Pfarrer ab. Wenn sie keine eigene Idee haben sollten, hat er sicher eine.

zurück


Wir kennen einen Pfarrer von außerhalb persönlich und wollen gern, dass er uns hier traut. Ist die möglich?

Ja, sehr gerne. Trotzdem würde sie Ihr Ortspfarrer bei der Gelegenheit einmal kennen lernen. Rufen Sie ihn an.

zurück


Können wir Tag und Uhrzeit der kirchlichen Trauung wählen?

Natürlich hat auch ein Pfarrer und eine Kirche einen Kalender, und manchmal sind Dinge schon sehr langfristig festgelegt. Dass in Merzig Konfirmation an Pfingsten ist, steht z.B. schon seit 60 Jahren fest. Aber ansonsten können wir zusammen gerne gucken, ob Ihre Wünsche erfüllbar sind.

zurück


Wir sind beide nicht in der Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?

Nein, das ist nicht möglich. Aber lassen sie uns doch über Taufe /Wiedereintritt reden!

zurück


Nur einer von uns ist in der Kirche. Können wir uns kirchlich trauen lassen?

In der Regel setzt eine evangelische Trauung die Kirchenmitgliedschaft beider Ehepartner voraus.

Gehört einer der Ehepartner der evangelischen, der andere einer anderen christlichen Kirche an, so können Sie gern evangelisch getraut werden.

Es kann natürlich auch ein Geistlicher oder eine Geistliche der anderen Konfession beteiligt werden.

Ist einer der beiden nicht in der Kirche, so möchten wir gern mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, warum das so ist, und ob das nicht geändert werden kann.

zurück


Gibt es eine ökumenische Trauung?

Eigentlich nicht, aber wenn ein Partner evangelisch, und der andere katholisch ist, kann entweder ein evangelischer Gottesdienst mit Beteiligung eines katholischen Priesters oder ein katholischer Gottesdienst mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers gefeiert werden.

Umgangssprachlich wird dies ökumenisch genannt. Die Trauzeremonie nimmt dann jeweils der "Hausherr" vor. D.H.: Wenn sie in einer katholischen Kirche heiraten wollen, wird der Kollege die Trauung vollziehen und unsere Pfarrer assistieren und umgekehrt.

zurück


Gibt es ein kirchliches Ritual anlässlich einer Scheidung?

Eine Scheidung ist eine schwere persönliche Krisensituation, und da wollen wir ihnen beistehen.

Am besten finden wir in einem Gespräch heraus, was sie persönlich dabei benötigen.

zurück


Können wir uns als gleichgeschlechtliches Paar kirchlich trauen lassen?

Auch darüber sollten wir in Ruhe reden. Bitte sprechen Sie uns an.

zurück


Warum ist meine Frage nicht dabei?

Vielleicht ist sie zu ungewöhnlich für  diese FAQ-Liste. Nicht jedoch für ein persönliches Gespräch. Kontaktieren Sie Pfarrer Künhaupt (Merzig) oder Pfarrer Winkler (Beckingen).

101045 Impressum   :::   Kontakt   :::   © Evangelische Kirchengemeinde Merzig, Am Gaswerk 7, D-66663 Merzig